Führung: Kindheit in Cromford vor 200 Jahren

Werbung

Ratingen. Die Führung durch Fabrik und Herrenhaus Cromford schildert anschaulich die unterschiedlichen Lebenswelten der Kinder und bietet den kleinen und großen Gästen die Möglichkeit mit Feder und Tinte in alter Schrift zu schreiben – so wie die Brüder Brügelmann vor 200 Jahren. Treffpunkt ist am Sonntag, 27. Oktober, um 11:30 Uhr im LVR-Industriemuseum, Textilfabrik Cromford, Cromforder Allee 24. Die Führung ist für Kinder ab neun Jahren.

Gegensätzlicher konnte Kindheit kaum sein: Vor 200 Jahren arbeiteten schon sechsjährige Kinder in Cromford an den Spinnmaschinen, manchmal zusammen mit ihren älteren Geschwistern oder Eltern.

Mit dem Lohn, den sie nach einem zehnstündigen Arbeitstag bekamen, unterstützten sie ihre Familien. Ganz anders sah dagegen die Kindheit von Johann Gottfried und Jakob Wilhelm aus, die als Söhne des Fabrikgründers Brügelmann im Herrenhaus Cromford aufwuchsen. Sie lernten lesen, schreiben und rechnen und sollten später die Baumwollspinnerei übernehmen.

Eintritt- und Führungsentgelt kostet für Erwachsene insgesamt neun Euro, für Kinder bis zum 18. Lebensjahr 2,50 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, Telefon 02234/9921555.

Foto: LVR-Industriemuseum

Werbung