Frederike Schütte ist Deutsche Vizemeisterin

Werbung

Angermund. Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Jugend in Ulm wurde Frederike Schütte vom TV Angermund in ihrer Altersklasse (U20) Deutsche Vizemeisterin im Siebenkampf.

In der Meldeliste rangierte Schütte mit gemeldeten 4471 Punkten, die sie beim Siebenkampf der Regionsmeisterschaften in Wesel erzielt hatte, noch im hinteren Feld. Schütte zeigte sich aber bereits am ersten Wettkampftag sehr kämpferisch. Die erste Disziplin, 100 Meter Hürden, absolvierte sie in einer neuen persönlichen Bestleistung von 15,47 Sekunden. Nach Hochsprung und einer guten Leistung im Kugelstoßen setzte Schütte in der letzten Disziplin des ersten Wettkampftages ihre ganze Energie ein und beendete den 200-Meter-Lauf ebenfalls in einer persönlichen Bestleistung von 25,88 Damit. Damit hatte sich Schütte nach den ersten vier Disziplinen auf den vierten Platz vorgekämpft.

Dieses Zwischenergebnis motivierte die junge Leichtathletin, auch am zweiten Wettkampftag sehr gute Leistungen zu zeigen und wichtige Punkte zu sammeln. Mit 5,63 Meter im Weitsprung lag sie weiter auf Erfolgskurs und konnte im anschließenden Speerwurf mit 35,66 Meter punkten. Nach diesen für sie tollen Ergebnissen setzte Schütte im abschließenden 800-Meter-Lauf noch einmal alles daran, weitere wertvolle Punkte zu erreichen. Dies gelang ihr mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:27,21 Minuten.

Schütte beendete ihren Siebenkampf mit 4952 Punkten, 481 Punkte mehr als in Wesel. Damit hat sie sich den Vizemeistertitel im Siebenkampf gesichert. Schütte lag insgesamt nur 94 Punkte hinter der Siegerin Annkathrin Hoven vom ART Düsseldorf.

Frederike Schütte bei den Nordrhein-Meisterschaften (Archivfoto: Dirk Gantenberg)

Werbung