Frauenkulturherbst bietet viel Programm

Werbung

Ratingen. Zum neunten Mal findet der Frauenkulturherbst start. Eine bunte Mischung aus Film, verschiedenen Kursen, Museumsführungen und einer Lesung unter der Überschrift „Kultur von Frauen für Frauen“ erwartet die Teilnehmerinnen.

Los geht es am Samstag, 8. Oktober, mit einer Exkursion nach Oberhausen. Nach einem Besuch der Marlene-Dietrich-Ausstellung mit zahlreichen Fotographien, Dokumenten und Filmsequenzen in der Gedenkhalle geht es weiter ins Gasometer zu den Exponaten von „Wunder der Natur“. Höhepunkt ist eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum des Gasometers.

In Kooperation mit dem LVR Industriemuseum Ratingen, Textilfabrik Cromford, besteht am Samstag, 15. Oktober, die Möglichkeit, die Kunst des Nassfilzens näher kennenzulernen. Am Ende des Tagse kann jede Teilnehmerin eine gefilzte Schale mit nach Hause nehmen.

Ein weiterer Ausflug führt am 21. Oktober zum Benrather Schloss, welches Kurfürst Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach als Lust- und Jagdschloss dienen sollte. Im Anschluss folgt eine Führung durch die Schlossgärten, welche künstlerisch, kultur- und naturgeschichtlich von großer Bedeutung sind.

Anschließend lädt die Ratinger Künstlerin Monika Sowa direkt zweimal zum Speckstein-Kurs in ihr Atelier ein: Am Freitag, 4. November, und am Sonntag, 6. November, lässt sich mit etwas Ausdauer und Geschick ein kleines Objekt in den fünf Schnupperstunden herstellen.

Auch im Frauenkulturherbst darf der Frauenfilm nicht fehlen. Am Mittwoch, 9. November, zeigt das Ratinger Kino den Film „24 Wochen“, welcher der einzige deutsche Film im Berlinale-Wettbewerb war. Julia Jentsch und Bjarne Mädel zeigen in diesem aufwühlenden Film einen Entscheidungsweg zwischen Leben und Tod.

Zum Abschluss des Frauenkulturherbstes findet im Lesecafé des Medienzentrums eine Lesung statt: Anne Gesthuysen liest aus ihrem neuen Roman „Sei mir ein Vater“. In diesem Buch verwebt sie eine ungewöhnliche Familiengeschichte mit dem spektakulären Leben einer französischen Malerin. Eine Expedition auf den Spuren eines geheimnisvollen Gemäldes.

Weitere Information zu den Veranstaltungen gibt es unter www.ratingen.de.

Foto: Michael Baaske

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.