Frauenkulturherbst: Ausflug nach Oberhausen

Werbung

Ratingen. Der Ratinger Frauenkulturherbst ist mit dem Frauenfilm erfolgreich gestartet. Nun geht es am Samstag, 29. September, mit einem Besuch der Ausstellung im Gasometer in Oberhausen „Der Berg ruft“ und einem Spaziergang durch die Beamtensiedlung Grafenbusch weiter. Die Anreise erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Treffpunkt ist um 9.35 Uhr in Ratingen-Ost vor dem S-Bahnhof;,die Rückkehr wird gegen 19 Uhr sein. Die Teilnahme kostet 20 Euro (einschließlich VRR-Fahrschein) oder zwölf Euro (ohne VRR). Teilnahmekarten sind bis zum 21. September im Kulturamt erhältlich, Telefon 02102/550-4104.

Nach der gemeinsamen Anreise nach Oberhausen beginnt der Tag für die Ausflüglerinnen am Schloss Oberhausen. Sie durchstreifen die geschichtlichen Epochen vom Ursprung der Stadt Oberhausen über die Zeit der Industrialisierung bis in die Gegenwart. Auf der Route vom Schloss Oberhausen durch die Beamtensiedlung Grafenbusch zum Gasometer erfahren sie, warum es Oberhausen gibt, woher die Stadt ihren Namen hat und was der Graf von Westerholt-Gysenberg damit zu tun hat. 

Nach einer kleinen Mittagspause geht es mit einer Führung durch die Ausstellung des Gasometers „Der Berg ruft“ weiter. Gezeigt wird die Vielfalt der Berge und erzählt wird von der ewigen Faszination, die diese imposanten Welten in kargen Höhen und dünner Luft auf uns Menschen ausüben. Höhepunkt der Ausstellung im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers ist eine monumentale Nachbildung des Matterhorns.

 Foto: Gasometer

Werbung