Frau bei Alleinunfall schwer verletzt

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 28. April, ist bei einem Alleinunfall mit ihrem Auto eine 58-jährige Frau schwer verletzt worden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war die Frau gegen 15:15 Uhr mit ihrem BMW über die Düsseldorfer Straße in Richtung Ratingen gefahren, als sie nach Zeugenangaben plötzlich und ohne erkennbaren Grund die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und von der Straße abkam. Dort prallte sie mit etwa 70 Stundenkilometer frontal und ungebremst gegen einen Baum.

Nur wenige Augenblicke später kümmerte sich die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagens um die schwer verletzte Frau und brachte sie anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass die Ratingerin während ihrer Fahrt am Steuer bewusstlos wurde und deshalb die Kontrolle über ihr Auto verlor.

Der BMW wurde bei dem Unfall total beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 15.000 Euro.