Folkwang Museum zeigt jungen kolumbianischen Künstler

Werbung

Essen. Das Museum Folkwang, Museumsplatz 1, zeigt vom 28. November bis zum 12. Januar 2020 mit „Childhood Heroes“ die erste Museumspräsentation des jungen kolumbianischen Zeichners Pablo Arrázola. Für das kompakte Ausstellungsformat „6 ½ Wochen“ hat der Künstler 18 teils großformatige Zeichnungen geschaffen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 28. November, um 18:30 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt. Nach einer Einführung durch den Kurator Tobias Burg spricht Pablo Arrázola mit diesem über die Hintergründe seiner künstlerischen Arbeit. Der Eintritt ist frei.

Pablo Arrázola präsentiert die Kindheit als eine mysteriöse Zeit, die demjenigen, der sie hinter sich gelassen hat, verschlossen bleibt. Mit Bleistift und Buntstift zeichnet er Jungen und Mädchen in beinahe fotorealistischer Manier auf Papierbögen unterschiedlichen Formats. Mithilfe von Masken, Umhängen oder Ganzkörperkostümen lässt der Künstler die Kinder in die Rolle von Comic-Superhelden wie Batman, Superman oder The Flash schlüpfen. Dabei spielt Arrázola mit den Darstellungsebenen. Einen Raum deutet der Künstler nur manchmal an, indem er die Papiere knittert, prägt oder falzt und dadurch dreidimensionale Strukturen schafft. Dabei lässt er es so aussehen, als hätte das jeweils dargestellte Kind den Eingriff am Papier selbst vorgenommen.

Pablo Arrázola wurde 1991 in Bogotá, Kolumbien, geboren. Von 2010 bis 2015 absolvierte er ein Kunststudium an der Universidad Nacional de Colombia in Bogotá.

Pablo Arrázola, „Composition # 5“, Serie „Anonymous“, 2019 (© Pablo Arrázola)

Werbung