Folkwang Museum präsentiert „Der Nussknacker“

Werbung

Essen. Zu Tschaikowskis Ballett „Der Nussknacker“ lädt die Folkwang Musikschule am Sonntag, 2. Dezember, und am Sonntag, 16. Dezember, jeweils um 16:30 Uhr, in das ChorForum Essen, Fischerstraße 2-4, ein. Es tanzen 54 Tänzerinnen und Tänzer der Folkwang Musikschule im Alter von sechs bis 53 Jahren zu einer Einspielung der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Die künstlerische Leitung hat Marius Bélise. Choreographin ist Irina Suhorukowa-Zaborska, die das Ballett nach Lew Iwanow einstudiert hat.

Die Geschichte geht auf E. T. A. Hoffmanns 1816 erschienene Erzählung „Nussknacker und Mäusekönig“ zurück, in der der Nussknacker, den die junge Clara zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, des Nachts zum Leben erwacht, den bösen Mäusekönig besiegt und sich in einen Prinzen verwandelt. 1892 schrieb P. I. Tschaikowski die mitreißende Partitur zu dem romantischen Märchen und schuf damit eines der populärsten Werke der Ballett-Literatur: einen Klassiker, der die Weihnachtszeit auch heute noch verzaubert und das Publikum zum Staunen und Träumen bringt.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren und dauert etwa 90 Minuten. Beim Eintritt heißt es: Bezahle, was du möchtest. Einlasskarten sind erforderlich, Telefon 0201/888 4444 (Di, Mi, Fr, 10 bis 15 Uhr).

Werbung