Förderverein Cromford mit neuer Satzung

Werbung

Ratingen. Eine Mitgliederversammlung mit vielen vorgegebenen Formalien ist eine echte Herausforderung. 30 Grad machten es nicht einfacher. Schwerpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford am vergangenen Mittwoch war die Entscheidung über eine neue Satzung des Vereins. Außerdem wurde Christiane Syré (links) in den Ruhestand verabschiedet.

„Alle anwesenden Mitglieder des Vereins waren guten Mutes und willens, den wichtigsten Punkt der Tagesordnung, die notwendig gewordene Satzungsänderung der Gründungssatzung von 1993, Paragraph für Paragraph zu diskutieren und danach insgesamt zu beschließen. Damit ist auch ein weiterer wichtiger Punkt abgeschlossen, den Verein zukunftssicher aufzustellen“, stellte Hannelore Hanning (rechts), Vorsitzende des Fördervereins, fest.

Erläuterungen der erheblichen Beiträge der Kuratoren des Vereins zu einzelnen Projekten zur Förderung und Unterstützung des Museums und die vielschichtige Museumsarbeit, vorgetragen von dem Kurator Wolfgang Küppers und der Museumsleiterin Claudia Gottfried, waren weitere wichtige wesentliche Information für die Mitglieder.

Am Ende der Mitgliederversammlung stand die Verabschiedung von Christiane Syré in den Ruhestand, respektvoll gestaltet von Hannelore Hanning und Wolfgang Küppers. Anerkennend wurde Syrés unermüdlicher Einsatz für das Museum in ihrer eigenen bescheidenen Art herausgestellt und gewürdigt. Die große offizielle Verabschiedung Christiane Syrés folgt dann unter der Regie des Museums im September.

Foto: privat