Flughafen zieht positive Ferienbilanz

Werbung

Düsseldorf. Der Flughafen zieht nach den Sommerferien ein positives Fazit. Rund 3,9 Millionen Fluggäste sind vom 13. Juli bis 28. August am Düsseldorfer Flughafen abgeflogen und gelandet. Der Flughafen zählte in dieser Zeit etwa 29.800 Flugbewegungen. Die Passagier- und Verkehrszahlen lagen damit in den ersten Sommerferien nach dem Aus der Air Berlin auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Die Anzahl der sogenannten Originär-Passagiere aus dem Umland des Flughafens, deren Reise in Düsseldorf begann und endete, nahm im Vergleich zum Vorjahr sogar deutlich um fünf Prozent zu.

„Der Ferienverkehr ist in Düsseldorf operativ sehr gut gelaufen. Unsere Maßnahmen haben gegriffen. Gemeinsam mit unseren Partnern hatten wir uns intensiv auf die hinter uns liegenden Wochen vorbereitet, um den Menschen einen bequemen und unbeschwerten Start in die schönste Zeit des Jahres zu ermöglichen“, betont Geschäftsführer Thomas Schnalke

Der Flughafen hatte sich mit einem umfassenden Maßnahmenpaket auf den Hauptreiseverkehr vorbereitet und hierfür einen siebenstelligen Betrag investiert. Moderne Sensortechnik bringt an den Sicherheitskontrollen vor den Flugsteigen eine erhebliche Verbesserung bei der Passagiersteuerung. Zusätzliche Servicekräfte standen in dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Auf dem Vorfeld halfen Flughafenmitarbeiter den Dienstleistern der Airlines, den großen Andrang zu bewältigen. Außerdem wurde die räumliche Situation vor den Passagierkontrollen für die Reisenden baulich verbessert. Aktuelle Wartezeiten an den drei zur Verfügung stehenden Sicherheitskontrollstellen werden nun vor den Passagierkontrollen über Monitore angezeigt. Passagierlenker waren an allen drei Flugsteigen im Einsatz.

Werbung