Flughafen: Bundespolizisten retten jungen Falken

Werbung

Düsseldorf. Bei einem Streifengang entdeckten am Sonntagmorgen Bundespolizisten im Flughafengebäude einen Greifvogel. Dieser hatte sich im Eingangsbereich der Abflugebene im Terminal C verirrt. Ein Kollege der Bundespolizei vermutete, dass es sich um einen jungen Falken handeln könnte. Die Bundespolizei brachte den kleinen Vogel zur Auffangstation für Greifvögel in Düsseldorf. Die Mitarbeiterin der Auffangstelle sagte nach einer Begutachtung, dass der junge Falke für sein Alter zwar relativ klein aber durchaus gesund sei. Die Mitarbeiterin versprach, dass der Greifvogel in der Station aufgepäppelt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen würde.

Der Gerettete war seinem Freund und Helfer Polizeiobermeister Tim sichtlich dankbar und verhielt sich während der „Rettung“ kooperativ und ließ sich bereitwillig helfen. Wie er in den Bereich gelangt war, blieb unklar.

Foto: Bundespolizei

Werbung