Finissage der Ausstellung „Flow“

Werbung

Ratingen. Das Museum, Grabenstraße 21, lädt am Sonntag, 5. Dezember, um 11.30 Uhr zur Finissage der Sonderausstellung „Flow“ ein. Dabei führt der Soundkünstler Lasse-Marc Riek eine Klangperformance auf, die sich mit dem Werk „Flow“ von Evangelos Papadopoulos auseinandersetzt.

Mit speziellen Kontaktmikrofonen nimmt Riek Töne der verwendeten Materialien wie Gipskartonplatten auf. Die daraus generierten Töne kombiniert er mit experimentellen Klängen. Der Künstler arbeitet in den Bereichen Bioakustik, Field Recording und Soundscape. Er forscht nach Klängen, die dem Menschen fremd sind und transformiert diese zu Klanginstallationen. Bei der Finissage präsentieren außerdem Evangelos Papadopoulos und der Kurator Wilko Austermann den Ausstellungskatalog, der im Anschluss im Museumsladen erworben werden kann.  

Im Museum Ratingen entwickelte der Bildhauer eine ortspezifische Installation. Seine im Prozess entstandenen, organischen Formen dehnen sich im Ausstellungsraum aus und reagieren auf die Architektur. Zudem treten die Medienkünstler Dennis Rudolph, Banz & Bowinkel und Diane Edwards in einen Dialog mit dem Werk. Sie entwickelten eine animierte Antwort auf das Formenrepertoire des Bildhauers.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt die 2G–Regel (genesen, geimpft).

Lasse-Marc Riek und Evangelos Papadopoulos in der Ausstellung „Flow“ (Foto: Stadt Ratingen)

www.museum-ratingen.de