Filmmuseum zeigt Franklins „Die gute Erde“

Werbung

Düsseldorf. Das Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4, zeigt am Dienstag, 9. April, 20 Uhr Sidney Franklins „Die gute Erde“ („The good earth“) aus dem Jahr 1937 mit der zweifachen Oscar-Preisträgerin Luise Rainer in der Hauptrolle. Die am 12. Januar 1910 in Düsseldorf geborene Schauspielerin begann ihre Karriere am Düsseldorfer Schauspielhaus unter Louise Dumont und Gustav Lindemann und wurde dann von Max Reinhardt nach Wien geholt. 1935 nahm Louis B. Mayer die Deutsch-Jüdin für MGM unter Vertrag. Für ihre erst zweite Hauptrolle in „The great Ziegfeld“ (1936) gewann sie den ersten Oscar, gleich im nächsten Jahr wurde sie für „The good earth“ erneut ausgezeichnet. Bis heute ist sie die einzige deutsche Schauspielerin, die die begehrte Trophäe für die beste weibliche Hauptrolle erhalten hat.

2013 erhielt Luise Rainer einen Stern vor dem Filmmuseum Düsseldorf, das sich nachhaltig für ihre Würdigung einsetzt. So wurde auf Betreiben von Filmmuseumsdirektor Bernd Desinger, der Luise Rainer noch persönlich kennenlernte, im März 2017 eine Straße in Düsseldorf nach ihr benannt. Der stellvertretende Filmmuseumsdirektor und Ausstellungskurator Matthias Knop wird anlässlich der Filmvorführung am 9. April eine Einführung geben.

Zum Film „Die gute Erde“:
Handlung: Mit harter Arbeit und unter Entbehrungen hat ein chinesisches Bauernpaar der kargen Erde einen schönen Besitz abgetrotzt, dabei aber seine seelische Harmonie verloren. Nach Verirrungen und familiärem Zwist finden die Eheleute durch eine Naturkatastrophe kurz vor dem Tod der Frau wieder zueinander. Ein ethisch und ästhetisch eindrucksvoll realisiertes, unprätentiöses Familiendrama.

Lesung im Plenarsaal
Neben der Veranstaltung des Filmmuseums findet am Dienstag, 9. April, 16.30 Uhr, zudem eine Lesung statt, bei der Luise Rainer im Mittelpunkt steht. Der Autor Ralf Oldenburg stellt im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 2, seine Biografie von Luise Rainer vor. Oberbürgermeister Thomas Geisel wird ein Grußwort sprechen.

Werbung