Feuerwehren helfen bei Großbrand am Niederrhein

Werbung

Ratingen/Düsseldorf. Um 2:56 Uhr in dieser Nacht wurden Kräfte der Feuerwehr Ratingen und Düsseldorf zur Unterstützung bei einem ausgedehnten Moor- und Waldbrand in Niederkrüchten-Elmpt an der niederländisch-deutschen Grenze gerufen.

Zur Bewältigung der umfangreichen Brandbekämpfungsmaßnahmen wurden durch die Einsatzleitung mehrere Bezirksbereitschaften angefordert, darunter auch Kräfte der Feuerwehr Ratingen, der Feuerwehr Düsseldorf und weiterer Feuerwehren aus dem Kreis Mettmann.

Die Kräfte der Feuerwehr Ratingen unterstützen als Abschnittsleitung die Einsatzleitung. Derzeit sind 82 Kräfte aus dem Kreis Mettmann, der Stadt Düsseldorf und dem Rheinkreis Neuss sowie zahlreiche weitere Einsatzkräfte im Einsatz. Die Brandbekämpfung erfolgt zum Teil mit Hubschraubern der Bundespolizei. Zur Löschwasserversorgung wurden 7,6 Kilometer Schlauchleitung verlegt.

Im Einsatz sind seitens der Feuerwehr Ratingen die Sondereinheiten Führung, die Sondereinheit Information und Kommunikation sowie Kräfte des Löschzuges Breitscheid. Aus Düsseldorf sind unter anderen die Feuerwehren aus Wittlaer, Kalkum und Kaiserswerth im Einsatz.

Foto: Feuerwehr

Werbung