Feuerwehr übt, Türen aufzubrechen

Werbung

Ratingen. Der Wunsch der Bürger nach Sicherheit wird immer öfter mit Sicherheitseinrichtungen an den Wohngebäuden umgesetzt. Das hält nicht nur ungebetene Gäste ab, sondern leider auch die Feuerwehr. Häufig müssen die Rettungskräfte gewaltsam in Wohnungen eindringen, da die Bewohner nicht mehr in der Lage sind die Türen zu öffnen. Auf Grund der immer besser werdenden Sicherungen dieser Türen muss das gewaltsame Öffnen von intensiv beübt werden. Die Feuerwehr Ratingen hat dazu eine spezielle Übungstür angeschafft. Die 500 Kilogramm schwere Spezialanfertigung erlaubt den Rettern mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu trainieren. Hierzu werden spezielle Brechwerkzeuge bis hin zu hydraulischen Türspreizern eingesetzt.

Nach der Einweisung der Schulungskräfte können nun alle Einsatzkräfte in den Übungsräumen auf der Hauptfeuer- und Rettungswache weiter geschult und ausgebildet werden, sobald es die Coronapandemie zulässt.

Foto: Feuerwehr

Werbung