Feuerwehr: Sondereinsatz für Joachim Mentfewitz

Werbung

Ratingen/Essen. Die Sondereinheit für Umweltmessungen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz wurde am späten Freitag Nachmittag zur Hauptfeuer- und Rettungswache Essen alarmiert. Der angebliche Großbrand mit Asbestfreisetzung, der den Einsatz rechtfertigte, entpuppte sich als Ehrung und Feier für Joachim Mentfewitz (mit Helm in der Hand) als Leiter der Sondereinheit, der in Kürze in den Ruhestand versetzt wird.

Mentfewitz wurde durch André Schild, Feuerwehr Essen, und René Schubert (ganz links), Feuerwehr Ratingen, für seine Verdienste als Fachberater und „Umweltfeuerwehrmann“ im Auftrag des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen.

Hoch erfreut und sichtlich gerührt äußerte sich der Geehrte im Kreise von Familie, Kollegen und Vertretern der Feuerwehren Essen und Ratingen zu der gelungenen Überraschung. Zur Freude der Feuerwehren wird Mentfewitz auch im Ruhestand als Fachberater der Feuerwehr Ratingen seine Erfahrung und Expertise weiter zur Verfügung stellen.

Foto: Feuerwehr

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.