Feuerwehr sagt Wehrversammlung wegen Coronavirus ab

Werbung

Ratingen. Das Coronavirus breitet sich in Nordrhein-Westfalen weiter aus. In Ratingen gibt es aber nach wie vor keinen bestätigten Fall. Trotzdem sagt die Feuerwehr ihre Wehrversammlung ab, die am 13. März hätte stattfinden sollen.

Derzeit bemühen sich die deutschen Behörden massiv, die Verbreitung der Krankheit zu verzögern. So sollen Menschen in begründeten Verdachtsfällen, etwa bei einem Erstkontakt zu einem nachweisbar Infizierten, unter Quarantäne gestellt werden. Bei der Feuerwehr wäre solch ein Szenario kritisch. Daher werden bei der Feuerwehr Ratingen zurzeit alle Veranstaltungen verschoben oder abgesagt, an denen 30 oder mehr aktive Einsatzkräfte teilnähmen. Betroffen davon ist auch die jährliche Wehrversammlung, die am 13. März hätte stattfinden sollen, nun aber auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Werbung