Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Haus

Werbung

Ratingen. In der Nacht zu Sonntag, 23. Januar, brannte es gegen 1:50 Uhr in einem Gewerbeobjekt am Sandbach. In dem Haus befanden sie sechs Menschen. Vier rettete die Feuerwehr über die Drehleiter, zwei durchs Treppenhaus. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits die Flammen aus den Kellerfenstern. Umgehend wurde die Rettung der Menschen und die Brandbekämpfung eingeleitet. Über die Drehleiter wurden vier Personen aus dem Dachgeschoss gerettet und weitere zwei Personen über den Treppenraum. Sie waren unverletzt und konnten nach Abschluss aller Maßnahmen in ihre Wohnung zurückkehren.

Zur Brandbekämpfung des Kellerbrandes wurden zwei Strahlrohre eingesetzt. An die erfolgreichen Löschmaßnahmen schlossen sich umfangreiche Belüftungsmaßnahmen an, da der Rauch teilweise über offene Fenster in andere Etagen zog. Während der Menschenrettung verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage tätigen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Ratingen, die Standorte der freiwilligen Feuerwehr Mitte, Tiefenbroich und Lintorf, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.

Foto: Feuerwehr