Feuer in leerstehendem Haus

Werbung

Tiefenbroich. Am Montagabend, 26. April, gegen 20 Uhr brannte der Anbau eines leerstehenden Hauses an der Jägerhofstraße. Durch den Einsatz von drei C-Rohren und einem Wenderohr über die Drehleiter wurde ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Hauses verhindert. Der Anbau brannte jedoch völlig aus. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Mettmann übernommen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes mussten noch Stücke der Giebelwand eingedrückt werden, um einen unkontrollierten Einsturz abzuwenden. Nachdem die Stadtwerke den Bau von der Energieversorgung getrennt hatten, konnte der Einsatz um 22:15 Uhr beendet werden.

Die Jägerhofstraße war während des Brandes durch die Polizei gesperrt. Neben Kräften der Berufsfeuerwehr waren die Freiwillige Feuerwehr der Standorte Tiefenbroich, Mitte und die Drehleiter aus Lintorf eingesetzt. Der Rettungsdienst stellte den Eigenschutz der Einheiten sicher.

Werbung