Ferientipps für Weihnachtszeit

Werbung

Kreis Mettmann. Eine Bergstation erklimmen, Gladiatoren treffen oder in den Sternenhimmel blicken: Das Neanderland (Kreis Mettmann) hält zahlreiche Ideen für eine spannende Ferienzeit bereit.

Wer die Zeit rund um die Festtage und Silvester im Kreis Mettmann verbringt, kann unter anderem in der Hildener Bergstation Höhenluft schnuppern. Das überregional beliebte Kletter- und Boulderzentrum hat an allen Feiertagen geöffnet und bietet auf knapp 3500 Quadratmetern eine Herausforderung für Anfänger und Profis. Auf Kufen unterwegs sind Sportfreunde beim Monheimer Sternenzauber oder auf dem Weihnachtsmarkt in Langenfeld, wo kostenlose Freilufteisbahnen auf die Besucher warten.

Naturnahen Ausgleich vom Trubel der Feiertage bietet eine winterliche Wanderung auf dem Neanderlandsteig.Zwischen Hilden und Düsseldorf-Garath windet sich eine leichte Etappe entlang klarer Bachläufe. Eine mittelschwere Strecke zwischen Haan-Gruiten und Wülfrath-Düssel führt zum Altstadtkern von Gruiten-Dorf, das besonders zur dunklen Jahreszeit mit seiner romantischen Atmosphäre lockt.

Wissbegierige gehen ins Neanderthal Museum in Mettmann, wo die Sonderausstellung „Gladiatoren – Helden der Arena“ die legendären römischen Kämpfer in Lebensgröße auferstehen lässt. Im Oberschlesischen Landesmuseum in Hösel zeigt die Ausstellung „Schaukelpferd und Zinnsoldat“ wie Kindheit und Spielzeuge im Schlesien des 19. und 20. Jahrhunderts aussahen.

Kinder der heutigen Zeit tauchen in Funky Town Ratingen zwischen Hüpfburgen, Laser-Tag und Klettertürmen an allen Ferien- und Feiertagen in eine bunte Welt voller Abenteuer ein. Bis ins Weltall reisen kleine Astronauten ab fünf Jahren bei der Kinder-Show „Ein Sternbild für Flappi“ am 3. Januar um 15 Uhr im Planetarium der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl in Erkrath.

Eisbahn in Monheim (Foto: Stadt Monheim)

Werbung