Fast 2600 Euro für „Pink Kids“ ertanzt

Werbung

Homberg. Am Sonntag fand erstmalig ein „Dance und Fitness-Charity-Event“ zugunsten der Pink Kids im Luthersaal statt. Es waren insgesamt 130 tanzwütige Teilnehmer gekommen. Insgesamt sind 2590 Euro zusammengekommen. Die Pink Kids, extra aus Frankfurt angereist, waren ebenfalls in Homberg.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Saskia Reuter (Power in Pink Fitness & Health). Dies sind Kinder und Jugendliche, deren Mütter, Tanten oder Großmütter an Brustkrebs erkrankt oder gestorben sind. Diese Kinder und Jugendliche haben sich mit Hilfe der Brustkrebsorganisation Pink Ribbon zusammengeschlossen, um sich gegenseitige zu helfen und zu unterstützen. Ein Experten-Team von Ärzten und Therapeuten steht ihnen dabei jederzeit zur Seite.

Foto: privat

Werbung