Falschparker am Angerbad abgeschleppt

Werbung

Ratingen. Durch die Feuerwehr wurde das Ordnungsamt auf ein besonderes Problem am Parkplatz des Angerbades und der umliegenden Wege hingewiesen: Da aufgrund der anhaltenden Hitzewelle eine akute Waldbrandgefahr durch den Deutschen Wetterdienst insbesondere auch für die hiesige Region ausgegeben wurde, können die auf den Grasflächen abgestellten Autos unter Umständen eine Zündquelle darstellen. Zudem ist die Feuerwehr im Falle eines Waldbrandes auf die Zufahrten in die Waldgebiete angewiesen, um möglichst schnell wirksam löschen zu können.

Vor diesem Hintergrund hat das Ordnungsamt hier einen Kontrollschwerpunkt festgelegt. Bei der Erstkontrolle am vergangenen Donnerstag wurden 14 Fahrzeuge verwarnt, davon mussten zwei Fahrzeuge abgeschleppt werden. Zwei Fahrzeughalter kamen gerade noch rechtzeitig, bevor ihr Wagen „an den Haken“ kam – sie  mussten aber die Leerfahrt des Abschleppunternehmens zahlen.

Das Ordnungsamt bittet alle Autoparker am Angerbad – in erster Linie sind dies zurzeit zahlreiche Schwimmbadbesucher – um die Einhaltung der Parkregeln, damit bei bestehenden und entstandenen Gefahren die Einsatzkräfte nicht behindert werden. „Bei allem Verständnis für den Wunsch nach Abkühlung für die Badegäste: Sicherheit hat Vorrang und wer mit dem Auto kommt, darf andere nicht behindern“, betonte Ordnungsdezernent Harald Filip, der sich am Donnerstag ebenfalls ein Bild vor Ort machte. 

Foto: Stadt Ratingen

Werbung