Fachklinik 360° lädt zur Rheuma-Tagung

Werbung

Ratingen. Mit dem neuen Chefarzt Hans Joachim Bergerhausen stärkt die Fachklinik 360° an der Rosenstraße ihr Spektrum in der Rheumatologie. Am Donnerstag, 29. November, um 18.30 Uhr startet eine neue Reihe von Patientenveranstaltung in der Fachklinik, die das Department Rheumatologie in Kooperation mit der örtlichen Rheuma-Liga durchführt. Das Thema zum Auftakt: „Rheumatoide Arthritis – was kann ich tun?“ Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten, veranstaltungen@med360grad.de oder Telefon 0234/32 56 506 (bis zum 29. November, 12 Uhr).

Die rheumatoide Arthritis, umgangssprachlich kurz: Rheuma, ist die häufigste dauerhafte Gelenkentzündung. Typisch für diese Krankheit ist, dass mehrere Gelenke und beide Körperseiten befallen sind. Häufig sind es die Hand- und Fingergelenke, die sich zuerst entzünden. Die Entzündung lässt sich schon äußerlich erkennen: Das Gelenk ist druckschmerzhaft und geschwollen. Die Haut darüber ist wärmer als normal. Gerade morgens sind die betroffenen Gelenke steif und lassen sich nur unter Schmerzen bewegen. Wenn die Krankheit unbehandelt bleibt, können im Laufe von Wochen und Monaten mehr und mehr Gelenke erkranken. Die Entzündung entwickelt sich chronisch und erreicht dann die großen Gelenke wie Schulter, Ellenbogen oder Knie.

Von der Diagnosestellung bis zur Therapie bieten die Rheuma-Experten an der Fachklinik 360° alle internistischen und rheumatologischen Untersuchungen aus einer Hand: Die Patienten profitieren dabei besonders von der engen Kooperation mit den benachbarten Disziplinen der Fachklinik. So arbeitet die Rheumatologie eng mit der Schmerztherapie (bei Weichteilrheuma/Verschleißproblemen der Wirbelsäule), mit der Orthopädie (zum Beispiel bei Verschleißproblemen der Gelenke und Wirbelsäule) und mit der Handchirurgie (Funktionsverbesserung/Entfernung von Entzündungsgewebe) zusammen.

Foto: Fachklinik 360°

Werbung