Explosion in Höseler Wohn- und Geschäftsgebäude

Werbung

Hösel. In der Nacht zu Dienstag, 16. Juni, um 3:48 Uhr in der heutigen Nacht wurde die Feuerwehr zu einer Explosion in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Hösel gerufen. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und berichteten von herausgeschleuderten Fenster und Türen.

Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Bankfiliale. Durch die Wucht der Explosion wurden Fenster- und Fassadenteile bis zu 20 Meter weit auf die gegenüberliegende Straße geschleudert. Die Geschäftsräume wurden umfangreich beschädigt, Personen wurden entgegen ersten Befürchtungen nicht verletzt.

Eine Einsturzgefahr für das Gebäude besteht nicht, so dass die erschreckten Bewohner schnell wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Löschzüge Hösel-Eggerscheidt, Mitte und Lintorf, der Sondereinheiten Führung sowie Information und Kommunikation, des Rettungsdienstes, der Notarzt und der leitende Notarzt des Kreises Mettmann aus Ratingen.

Foto: Feuerwehr

Werbung