Experimentier-Theater geht auf Zeitreise

Werbung

Lintorf. Auch in diesem Jahr bringt die Truppe des Experimentier-Theaters des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf ein selbstgeschriebenes Theaterstück auf die Bühne des Schulzentrums. Die Mittel- und Oberstufenschüler haben ihre Kenntnisse aus dem Geschichts- und Politikunterricht in ein buntes Kollagentheaterstück mit Namen “Der Anfang ist nah“ verarbeitet. 

Im Verlauf des Stückes reisen drei Zeitreisende mit einer Zeitmaschine zu verschiedenen geschichtlichen Ereignissen, um diese ihren Vorstellungen entsprechend zu korrigieren. So bemühen sie sich zum Beispiel, die Sprache der Steinzeitmenschen anzupassen, geraten in eine Verfolgung einer mutmaßlichen Hexe oder versuchen zu verhindern, dass Trump Präsident wird.

Gespielt wird am Samstag, 23. Juni, um 19 Uhr und Sonntag, 24. Juni, 17 Uhr im Schulzentrum an der Duisburger Straße 112. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher, das Catering beginnt weitere 30 Minuten früher. Karten gibt es für einen Unterstützungsbeitrag von einem Euro bei den Ensemblemitgliedern, im Schulsekretariat und an der Abendkasse. Über Spenden am Ende der Vorstellung freut sich das gesamte Team.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.