EVO spenden an Goose Necks

Werbung

Breitscheid. Die Energieversorgung Oberhausen (EVO) spendet den Ratingen Goose-Necks 1986 (www.goose-necks.de) 531,08 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass wir gelost wurden“, so der Vorsitzende Oliver Thum, der den symbolischen Spendenscheck aus den Händen der EVO-Mitarbeiter Eva Rogge und Christoph Kellermann entgegennahm. Das Geld wird insbesondere der Kinder- und Jugendarbeit zugute kommen.

Die Energieversorgung Oberhausen AG (evo) bietet Kunden, die sich gesellschaftlich engagieren möchten, einen besonderen Tarif an: Mit „RevierKraft“ besteht die Möglichkeit mit einer Pauschale je verbrauchter Kilowattstunde Strom einen Verein oder eine Institution nach Wahl zu bedenken; mehr Informationen zum Fördermodell liefert die Internetseite www.revierkraft.de.

Bei der Veranstaltung „FACT – Fitness, Action, Trends“ im Centro Oberhausen hatte sich auch die EVO mit ihrem besonderen Fördertarif präsentiert. Der besondere Clou: Besucher der Fitness-Messe konnten am Stand der EVO über drei Fahrräder Spenden erradeln, indem die jeweils erstrampelte elektrische Leistung in einen Geldwert umgerechnet wurde. Gleichzeitig hatten die fleißigen Radler die Möglichkeit, einen Verein als Spendenempfänger vorzuschlagen.

Auch auf Seiten der EVO waren die Verantwortlichen rundum zufrieden: „Der Losentscheid hätte nicht besser ausfallen können“, zeigte sich Eva Rogge beim Besuch auf der Sportanlage am Kahlenbergsweg in Breitscheid beeindruckt: „Die EVO engagiert sich traditionell für die Belange von Kindern und Jugendlichen, gerade auch im Sport. Bei dem Thema sind wir bei den Goose-Necks ganz offensichtlich an der richtigen Adresse“, so Eva Rogge.

Eva Rogge (von links), Christoph Kellermann (beide EVO), Oliver Thum (Vorsitzender Goose Necks) und Jenny Lanzerath (Spielerin Damen-Mannschaft und Jugendtrainerin Goose Necks). (Foto: EVO)

Werbung