Evangelische feiern 500 Jahre Reformation

Werbung

Lintorf/Angermund. Am 31. Oktober 1517 begann in Wittenberg die Reformation. Martin Luther hatte seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel veröffentlicht. Der 31. Oktober 2017 ist ein Dienstag in den Herbstferien und ein gesetzlicher Feiertag. Die evangelische Kirchengemeinde Lintorf-Angermund lädt für diesen Tag zu einem ökumenischen Fest in mehreren Abschnitten ein.

Um 8.30 Uhr wird vor der evangelischen Kirche in Lintorf (Konrad-Adenauer-Platz 9) ein großer „Reformationsbaum“ gepflanzt. Diese Esskastanie ist der Ersatz für den Baum, der wegen Krankheit gefällt werden musste.

Danach wird auf einem ökumenischen Spaziergang bis zur evangelischen Kirche Angermund (An den Linden 9) gelaufen. Dort leiten um 11 Uhr Pfarrer Diesterheft-Brehme und Pfarrer Dregger  gemeinsam den ökumenischen Gottesdienst zum Reformationsfest. Nach einem Mittagessen für alle um 12.30 Uhr („Luthersuppe“ , vorbereitet von der Männer-Kochgruppe) kann jeder, der zu satt oder müde zum Laufen ist, um 14 Uhr den Bus zurück nach Lintorf nehmen.

Um 17 Uhr wartet ein weiterer Höhepunkt in der evangelischen Kirche Lintorf. Ein gemeinsames Singen von Liedern aus der Zeit der Reformation bis heute: fünf Lieder durch fünf Jahrhunderte. Mit dabei ist ein ökumenischer Chor, geleitet von Dirk Schäfer. Die Gemeinde freut sich auf viele Besucher – natürlich auch über jeden, der nur zum Gottesdienst und gemeinsamen Mittagessen kommt, ohne vorher mitzuwandern.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.