Eurowings baut Position in Düsseldorf aus

Werbung

Düsseldorf. Eurowings legt an ihrem wichtigsten Standort Düsseldorf kräftig zu. Für den bevorstehenden Sommerflugplan wird die Billigflug-Tochter der Lufthansa ihr Angebot am Düsseldorfer Flughafen um 30 Prozent aufstocken und ihren Kunden damit die Kapazität von einer Million Sitze im Monat anbieten. Mit mehr als 250 Flüge am Tag zu 95 deutschen, europäischen und internationalen Zielen wird Eurowings die Führungsposition in Düsseldorf noch ausbauen. Dieses Wachstum zeigt sich auch an der Flottengröße: Rund 40 Flugzeuge – ein Plus von rund 50 Prozent – werden im Sommer in Düsseldorf stationiert, darunter befinden sich in einem ersten Schritt drei Langstreckenjets.

Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner betont, dass dieses Wachstum in der Region auf eine starke Nachfrage treffe. „Das Einzugsgebiet des Flughafens Düsseldorf umfasst mehr als 18 Millionen Einwohner und ist damit das größte in Deutschland – mit unserem Angebot werden wir das enorm hohe Interesse nach Kurz- und Langstreckenflügen ab Düsseldorf konsequent bedienen.“

Flughafen-Geschäftsführer freut sich über das Engagement der Eurowings in Düsseldorf: „Zwei starke, strategische Partner stehen hier Seite an Seite. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die durch den Marktaustritt der Air Berlin entstandene Lücke im Flugplan bis zum Jahresende wieder geschlossen wird.“

Eurowings legt ab Düsseldorf vor allem auf innerdeutschen Strecken stark zu. So wird es zwischen Düsseldorf und Hamburg bis zu neun tägliche Flüge geben, zwischen Düsseldorf und Berlin bis zu 13 Flüge, zwischen Stuttgart und Düsseldorf bis zu vier Flüge am Tag sowie zwischen Düsseldorf und München ebenfalls bis zu vier Flüge täglich. Flüge zu europäischen Zielen werden ebenfalls deutlich aufgestockt. Bis zu fünf Mal täglich werden Düsseldorf und Wien verbunden, bis zu elf Flüge pro Tag wird es zwischen der NRW-Landeshauptstadt und Europas Ferieninsel Nummer eins geben: Palma de Mallorca. Neue Sommerziele ab Düsseldorf innerhalb Europas sind die griechische Insel Kos, Mostar in Bosnien-Herzegowina, München, Sylt, Stuttgart und Zagreb.

Bereits heute ist Düsseldorf der größte Eurowings-Standort, an keinem anderen Flughafen hat die Lufthansa-Tochter mehr Flugzeuge stationiert. Die für den Sommer vorgesehenen rund 40 Flugzeuge sind aber erst der Anfang. Wagner: „Düsseldorf spielt in unseren Planungen eine enorm wichtige Rolle – auch über 2018 hinaus.“

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.