Erstes Neujahrsbaby Felix Luis

Werbung

Kaiserswerth. Um genau 2.29 Uhr wurde Felix Luis am 1. Januar im Florence-Nightingale-Krankenhaus geboren, das erste Baby des neuen Jahres im Kaiserswerther Krankenhaus. Seine Eltern Nadine und Julian (beide 31 Jahre) sind stolz und glücklich über die Geburt ihres zweiten Sohnes.

Mit einem Geburtsgewicht von 3700 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern kam Felix Luis am 1. Januar um 2.29 Uhr im Florence-Nightingale-Krankenhaus zur Welt. Jetzt schlummert er friedlich im Arm seiner Mutter Nadine.

„Der errechnete Geburtstermin war der 29. Dezember, aber ich hatte sehr gehofft, dass unser Sohn 2021 geboren wird. Denn das vergangene Jahr war so stark von der Corona-Pandemie geprägt, da hatte ich mir für uns einen Neustart für das neue Jahr gewünscht“, erklärt Nadine fröhlich. Diesen Wunsch hat Felix Luis seiner Mutter erfüllt und komplettiert mit seinem knapp drei Jahre alten Bruder Fin Lukas die Familie.

2020 verzeichnete das Florence-Nightingale-Krankenhaus wieder einen Geburtenzuwachs: Mit 3231 Geburten stieg die Zahl der Neugeborenen in der Geburtsklinik im Vergleich zu 2019 um knapp sechs Prozent (2019: 3054 Geburten).

Patricia Meckenstock, Leitende Hebamme im Florence-Nightingale-Krankenhaus, berichtet: „Auch bei uns in der Geburtshilfe hat sich die Arbeit durch die Corona-Pandemie verändert. Die Vorbereitung auf die Entbindung und die Geburt sind besonders emotionale Augenblicke im Leben der werdenden Eltern und wir versuchen, so gut wie es die Situation zulässt, darauf einzugehen.“ So werden Kreißsaalführungen online durchgeführt. Babylotsen begleiten die werdenden Mütter und Väter durch die aufregende Zeit während Schwangerschaft und Geburt.

Gemeinsam mit den Eltern Nadine und Julian freuen sich die Hebamme Johanna Adämmer und Oberarzt Michael Meier über die Geburt von Felix Luis. (Foto: Kaiserswerther Diakonie)

Werbung