Erster Straßentheatertag in Oberhausen

Werbung

Oberhausen. Hoch her geht es beim ersten Internationalen Straßentheatertag in Oberhausen: Auf einer sechs Meter hohen Laterne, deren Pfahl sich biegt, schaukelt und pendelt ein offensichtlich völlig betrunkener Mann über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Die akrobatische, schwindelerregende  Achterbahnfahrt des Laternenmannes ist nur einer der zahlreichen Höhepunkte des Internationalen Straßentheatertags, der während des Cityfestes in Oberhausen stattfindet..

Von Donnerstag, 25. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober, findet das Cityfest Oberhausen mit verkaufsoffenem Sonntag statt, bei dem sich zahlreiche Schausteller und Händler rund um die Marktstraße präsentieren.

In diesem Jahr wird die Veranstaltung um eine ungewöhnliche Attraktion erweitert: Am 28. Oktober wird die Innenstadt beim „Internationalen Straßentheatertag“ von 13 bis 18 Uhr zur Manege für Künstler, Musiker, Zauberer und Artisten. 

 Bereits am Vormittag wird der Altmarkt zur größten Leinwand Oberhausens: In Zusammenarbeit mit dem interaktiven Straßenkunstprojekt „Brauchse Jobb? Wir machen Kunst!“ von Thomas Lehnen können alle Cityfest-Gäste auf einer 100 Quadratmeter großen Leinwand gemeinsam ein großes Gemälde erstellen. Flankiert wird die Mitmach-Aktion durch einen Sprayer, der temporäre Kunstwerke auf gespannter Frischhaltefolie darstellt.

Weiterhin erwartet werden so unterschiedliche Acts wie die „Compagnie with Balls“ aus den Niederlanden: Ein vier Meter großer Puppenmann tanzt mit seiner Ballerina Atharina, die sich anmutig auf einem riesigen Ball bewegt. Die Groove Onkels begeistern mit einer elektrisierenden Percussion-Show, der Verein Art Obscura für integrative Kulturprojekte lässt geheimnisvolle Wasserwesen in Rollstühlen auftauchen – ein inklusiver Roll Act mit Behinderten und Magicus Don Dölle zaubert Magie in unser Leben, unterstützt wird er dabei von den wunderbaren Candy Girls. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir Top-Acts der Straßenkünstlerszene aus Deutschland, den Niederlanden und Polen für das Cityfest gewinnen konnten“ erklärt Uwe Muth, passionierter Theatermacher und künstlerischer Leiter der Veranstaltung.

Die Geschäfte öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr – bei Eintritt der Dämmerung wird das Winterlicht eingeschaltet. An allen vier Tagen kann man sich ab 10 Uhr (Sonntag ab 11 Uhr) mit Bratwurst, Reibekuchen oder Crêpe stärken und die kleinen Gäste können sich auf zahlreichen Karussells nach Herzenslust austoben.

Foto: Robert Siwek

Mehr Information im Internet

Werbung