Erlebnistouren an die ungewöhnlichsten Orte

Werbung

Kreis Mettmann. Ende März startet die neue Saison der Neanderland Erlebnistouren, zu dem das Programm jetzt erschienen ist. Das Team Tourismus hat auch dieses Jahr wieder abwechslungsreiche Touren zusammengestellt: Auf zwölf Fahrten tauchen die Teilnehmer tief in die Geschichte der Region ein, erhalten exklusive Betriebsbesichtigungen und besuchen Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten im Kreis. Neben der beliebten Schlössertour „Blaues Blut?!“ stehen viele neue und ungewöhnliche Ziele auf dem Programm, wie etwa eine Fahrt mit dem „Piwipper Böötchen“, eine Werksführung durch einen Kalksteinbruch oder das Museum Abtsküche.

Los gehen die Erlebnistouren am 30. März mit der Fahrt „Im Dienste der Sicherheit“, die eine Führung im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert sowie einen Besuch bei der Kreispolizeibehörde Mettmann umfasst. Am 20. Mai widmet sich die Tour „Am seidenen Faden“ der regionalen Textilgeschichte mit einer Führung im LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen und einem Rundgang auf den Spuren von Webern und Textilfabrikanten in der Fachwerkstadt Velbert-Langenberg. Einblicke in die heimische Landwirtschaft gibt die Tour „Alles Bio“. Im Bayer Bee Care Center und bei einer Bienenstockbesichtigung lernen die Teilnehmer „Die Welt der Honigbienen“ kennen.

Diese und weitere Erlebnistouren mit allen Terminen und Zustiegsorten im Internet.

Die Teilnahme an den Touren kostet 35 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind die Busfahrt, Eintritte, Führungen, Reiseleitung sowie ein kleiner Mittagsimbiss. Anmeldungen sind per E-Post unter info@neanderland.de, über das Anmeldeformular im Flyer sowie telefonisch unter 02104/99-2079 möglich. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.