Erdrakete beschädigt Gasleitung

Werbung

Hösel. Am Freitag, 26. Juni, um 18:09 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einer Gasausströmung in der Hugo-Henkel-Straße alarmiert. Eine Tiefbaufirma hatte beim Verlegen von Glasfaserkabeln mit einer sogenannten Erdrakete eine Gasleitung beschädigt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Gashaupthahn bereits durch die Firma abgesperrt. Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt.

Vor Ort wurden alle im Gefahrenbereich befindlichen Abwasserkanäle mit einem Messgerät kontrolliert. Diese Messergebnisse waren positiv. Aufgrund der natürlichen Durchlüftung in den Kanälen konnte nach kurzer Zeit keine positiven Messergebnisse mehr festgestellt werden. In den unmittelbar an der Einsatzstelle angrenzenden Häuser wurden ebenfalls Messungen durchgeführt, diese Messergebnisse vielen negativ aus.

Nachdem keine Gefahr mehr durch die beschädigte Gasleitung ausging und die Messungen der Feuerwehr abgeschlossen waren, ist die Einsatzstelle an die Stadtwerke Ratingen übergeben worden. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr, die Standorte Hösel / Eggerscheid, die Sondereinheit des ABC-Zuges und der Rettungsdienst.

Werbung