Ensemble Apotheosis gastiert in Schloss Borbeck

Werbung

Essen. Am Mittwoch, 27. November, um 19 Uhr gastiert das Ensemble Apotheosis mit der Sopranistin Laura de Wilde, unter der Leitung von Dirigent Korneel Bernolet im Schloss Borbeck. Karten für das Konzert kosten 20 Euro, ermäßigt 17 Euro.

Der Name des Ensembles „Apotheosis“ spielt auf die Blütezeit des „Grand Siècle“ in Frankreich Mitte des 17. bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts an. Die Verherrlichung des gottgleichen Königs war im Absolutismus Programm in allen künstlerischen Disziplinen: Architektur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater und Festkultur. Ihr größter Förderer war Ludwig XIV. – der Sonnenkönig liebte insbesondere die Musik und sorgte durch die Gründung einer Akademie für die Professionalisierung französischer Musiker, so dass sich eine typische französische Barockmusik entwickeln konnte.

Am Konzertabend in Schloss Borbeck stehen daher Werke prägender Musikerpersönlichkeiten dieser Zeit auf dem Programm, unter anderem Kantaten von Nicolas Bernier (1664 -1734), Cembalostücke von Jean-Philippe Rameau (1683 -1764) sowie Werke einflussreicher Vorgänger wie Jean-Henry d’Anglebert (1635-1691) und Pierre Guédron (1570-1620).

Sopranistin Laura de Wilde wird mit dem Ensemble Apotheosis im Schloß Borbeck auftreten. Foto: Laura de Wilde

Werbung