Engpass auf A3 bei Oberhausen

Werbung

Oberhausen. Seit Mittwochmittag, 8. Januar, 12 Uhr sind auf der A3 in Fahrtrichtung Arnheim/Hannover zwischen der Anschlussstelle Oberhausen-Lirich und dem Kreuz Oberhausen-West zwei von vier Fahrstreifen gesperrt. Auch die Auffahrt Oberhausen-Lirich in Richtung Arnheim musste gesperrt werden. Der Verkehr wird über die A42-Auffahrt Duisburg-Neumühl umgeleitet.

Es sind Schäden an den Fahrbahnübergängen der Brücke über den Rhein-Herne Kanal aufgetreten, die kurzfristig behoben werden müssen. Straßen.NRW lässt die Schäden so schnell wie möglich reparieren. Es kann noch nicht abgeschätzt werden, wie lange die Behinderungen bestehen bleiben.

Fahrbahnübergänge sind Konstruktionsteile, die einen sicheren Übergang zwischen der Fahrbahn auf der Brücke und der angrenzenden Fahrbahn gewährleisten. Diese Fahrbahnübergänge gleichen die Längenänderungen aus, denen eine Brücke bei warmen oder kalten Temperaturen ausgesetzt ist.

Werbung