Elisabeth Edl liest Modiano und Flaubert

Werbung

Duisburg. Die bekannte Übersetzerin Elisabeth Edl liest am Montag, 17. Januar, im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 aus Werken von Patrick Modiano und Gustave Flaubert. Die Veranstaltung der Stadtbibliothek Duisburg und dem Verein für Literatur beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.15 Uhr.

Elisabeth Edl zählt zu den herausragenden Übersetzerinnen aus dem Französischen in die deutsche Sprache. An dem Abend gewährt sie einen Einblick in ihre „Werkstatt“. Sie erklärt, wie sie die facettenreichen Nuancen der französischen Sprache erfasst und ins Deutsche überträgt. Dabei wird
sie auch aus „Mit unsichtbarer Tinte“ von Patrick Modiano und aus „Memoiren eines Irren“ und „Briefe an seine Leserinnen“ von Gustave Flaubert lesen. Wolfgang Schwarzer, Romanist und langjähriger Vorsitzender der Duisburger Deutsch-Französischen Gesellschaft, moderiert die Veranstaltung.

Der Eintritt kostet fünf Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Karten gibt es online unter
www.stadtbibliothek-duisburg.de, bei Eventim und vor Ort an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Mitglieder des Vereins für Literatur haben freien Eintritt.

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen). Ausnahmen sind im Internet unter www.duisburg.de/corona zu finden. Weitere Information auf der Internetseite der Stadtbibliothek.

Foto: D. P. Gruffot