Elena Plank berichtet im Klimabeirat

Werbung

Ratingen. Auf Einladung des Klimabeirats der Stadt Ratingen stellt die Klimaschutzmanagerin Elena Plank in der kommenden Sitzung am Donnerstag, 31. Januar, den Jahresbericht 2018 vor. Seit knapp einem Jahr ist Elena Plank als Klimaschutzmanagerin bei der Stadt tätig. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung koordiniert sie die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzepts (IKK). Es wird über den Stand der 34 Maßnahmen aus den sechs Handlungsgebieten Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Klimaschutz, Mobilität, Energieeffizienz sowie Energieversorgung und Energieverbrauch berichtet.

Zu den Höhepunkten im letzten Jahr gehören die erstmalige Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche mit einem Wochenprogramm und Aktionstag im September, den Start der Vorbereitungsarbeiten zur Aufstellung eines Elektromobilitätskonzeptes und die Teilnahme einiger Schulen und Kitas an der Aktion „grüne Kindermeilen“ vom Klimabündnis der Europäischen Städte.

Neben einem Rückblick wird es auch einen Ausblick auf die Aktivitäten der nächsten zwei Jahre geben. Lag der Schwerpunkt 2018 bei der umweltfreundlichen Mobilität, wird es 2019 einen Schwerpunkt Energie geben, so zum Beispiel die in Kürze beginnende Energiemeisterschaft sowie Informationsveranstaltungen für Unternehmen und Projekte für Schulen.

Als weiteren Gast begrüßt der Klimabeirat Jan Benden, Planungsbüro MUST Städtebau GmbH. Er berichtet von den Erfahrungen unterschiedlicher Kommunen zu ihren Klimaanpassungsprozessen und stellt die Erfolgsfaktoren für eine klimagerechte Stadtentwicklung vor.

Der Klimabeirat freut sich auf einen regen Austausch mit den Ratingern am Donnerstag, 31. Januar, um 19 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle, Schützenstraße 1.

Foto: Achim Blazy

Werbung