Einkaufsbahnhöfe mit vielen Hygienemaßnahmen

Werbung

Berlin (ugw). Eine frisch gebackene Brezel zusammen mit einem heißen Kaffee genießen oder noch ein bisschen in den Geschäften stöbern bevor der Zug kommt. Entspannt essen, shoppen und Besorgungen erledigen in Zeiten von Corona? Die DB Station&Service AG und ihre bundesweiten Einkaufsbahnhöfe tun mit umfangreichen Hygienemaßnahmen alles dafür, dies so gut es geht möglich zu machen. Denn seit die Bahnhofsgeschäfte wieder geöffnet haben, arbeiten die Einkaufsbahnhöfe Tag für Tag, die gewohnte Wohlfühlatmosphäre wiederherzustellen.

Dazu dient auch die bundesweite Unterstützungskampagne #IMMERFÜRMICHDA der Einkaufsbahnhöfe unter dem Markenabsender „Mein Einkaufsbahnhof“. Über die Aktionsplattform  www.immerfuermichda.com besteht die Möglichkeit, jedes teilnehmende Bahnhofsgeschäft sowie zahlreiche Dienstleister deutschlandweit lokal zu unterstützen. Zudem soll den Reisenden, Besuchern und Pendlern ein Gefühl von höchster Sicherheit gegeben werden, indem die Einkaufsbahnhöfe zahlreiche Hygienemaßnahmen umsetzen. Während die gewohnten Reinigungsintervalle der Situation angepasst wurden, liegt ein besonderes Augenmerk auf Kontaktflächen, die häufig berührt werden: Türgriffe, Handläufe, Displays oder Bediensysteme an diversen Automaten werden mehrmals täglich desinfiziert. An den 20 großen Bahnhöfen, in denen Sanifair oder rail&fresh die Toilettenanlagen betreiben, dürfen sich die Besucher außerdem kostenlos die Hände waschen.

Alle DB-Mitarbeiter, die Kontakt zu Kunden haben, tragen eine Mund-Nase-Bedeckung. Alle Angestellten im Service, Aufsichten und Bahnsteigkoordinatoren sind darüber hinaus mit Desinfektionsmitteln und Einmalhandschuhen ausgestattet. Bodenmarkierungen vor den Bahnhofsgeschäften sowie in den Wartebereichen und Reisezentren helfen, den nötigen Mindestabstand einzuhalten und Menschentrauben zu verhindern. Alle DB Informationen sind zudem mit Plexiglas-Vorrichtungen ausgestattet worden. Hygiene und Sicherheit haben in den Bahnhöfen derzeit allerhöchste Priorität.

Die Einkaufsbahnhöfe sind bekannt für ihren vielfältigen Branchenmix und dienen schon immer als praktische Einkaufsmöglichkeit vor und nach der Arbeit oder der Reise. Gerade auch für Anwohner aus dem Bahnhofsumfeld gehört der Besuch des nahegelegenen Einkaufsbahnhofs mit den langen Öffnungszeiten oftmals zur Alltagsroutine – sogar sonntags! Deshalb liegt es den Einkaufsbahnhöfen so sehr am Herzen, dass alle Stammkunden und Reisenden wieder mit einem sicheren Gefühl in den Bahnhof kommen und hier ihren routinierten Einkauf machen können.

Foto: Deutsche Bahn AG/Oliver Lang

Werbung