Einbrüche in Ratingen

Werbung

Ratingen. Drei Einbrüche in den vergangenen Tagen in Ratingen meldet die Polizei.

Am Freitagmittag, 27. Dezember, zwischen 12.30 Uhr und 14 Uhr, kam es an der Talstraße zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus. Scheinbar unbemerkt von anderen Hausbewohnern und Nachbarn wurde dazu ein rückwärtiges Fenster im Hochparterre gewaltsam aufgehebelt. Aus den Wohnräumen verschwanden nach ersten Erkenntnissen mindestens 100 Euro Bargeld. Der am Fenster entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen diesen Wert aber sehr deutlich übersteigen.

Am Samstag, 28. Dezember, zwischen 16 und 21 Uhr kam es zum Einbruch in ein Reihenhaus am Felderhof in Ratingen-West. Scheinbar unbemerkt verschafften sich die Täter Zugang zum rückwärtigen Garten des Hauses. Durch eine dort mit massiver Gewalt aufgebrochene Terrassentüre gelangte man in die Wohnräume. Es wurden Schränke, Schubladen und sonstige Behältnisse geöffnet und durchsucht. Was dabei neben Bargeld, in noch nicht genau bekanntem Wert, sonst noch gestohlen wurde, steht noch nicht genau fest.

Ebenfalls am Samstag, 28. Dezember, kam es auch an der Mülheimer Straße in Ratingen-Mitte zu einem Einbruch. Zwischen 20.20 Uhr und 21.30 Uhr nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner zum Einstieg in ein Reihenhaus. Dazu wurde eine Terrassentüre aufgehebelt, um in eine im Hochparterre gelegene Wohnung zu gelangen. Bisher gibt es noch keine Hinweise darauf, dass die Einbrecher Beute machten. An der aufgehebelten Terrassentüre entstand aber entsprechender Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

Werbung