Einbrecher verursachen Gasaustritt

Werbung

Ratingen. In einem leerstehenden Haus, in einem Hinterhof an der Mülheimer Straße, strömte Gas aus einer geöffneten Gasleitung. Ein Trupp der Feuerwehr konnte die Gasleitung provisorisch schließen.

Schon erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass unbekannte Straftäter, zwischen dem 16. April und dem 17. Juni in das leerstehende Gebäude, aber auch in ein unmittelbar benachbartes, ebenfalls leerstehendes Gebäude und eine Lagerhalle eingebrochen waren. Sie brachen mehrere Haus- und Wohnungstüren auf. In einer Erdgeschosswohnung, wie auch in den Räumen einer ehemaligen Gaststätte, entwendeten die Einbrecher mehrere Meter Kupferrohre aus den häuslichen Versorgungsleitungen.

Eine der zerstörten Versorgungsleitungen war eine Gasleitung, so dass für unbestimmte Zeit Gas austrat. In der aufgebrochenen Dachgeschosswohnung eines Hauses fand die Polizei zudem Hinweise darauf, dass sich hier offenbar gleich mehrere Personen, wahrscheinlich für längere Zeit, aufgehalten und unbefugt einquartiert hatten.

Der entstandene Gesamtschaden summiert sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mehrere tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

Werbung