DUS Nachbarschaftspreis: DLRG unter den Gewinnern

Werbung

Lintorf/Düsseldorf. Die Abstimmung über den DUS Nachbarschaftspreis 2020 ist beendet – die Gewinner stehen fest. Darunter ist auch die Ortsgruppe Angerland der DLRG aus Lintorf. Sie belegt den fünften Platz und bekommt 500 Euro Preisgeld vom Flughafen.

Die Nachbarn am Flughafen Düsseldorf haben über 27 kreative Bewerbungen abgestimmt. Die eingereichten Beiträge spiegeln in Text, Bild und Film die gesamte Bandbreite gesellschaftlichen Engagements: Vom klassischen Sportverein über Förderprojekte und Nachbarschaftshilfe bis bin zu Heimat- und Bürgervereinen. Der Preis soll das nachbarschaftliche Umfeld stärken sowie soziale, ökologische und kulturelle Projekte fördern.

„Die Vereine arbeiten – genauso wie der Flughafen selbst – unter widrigen Bedingungen und müssen harte Einschnitte hinnehmen. Umso mehr freuen wir uns, auch während der Corona-Pandemie, unsere Gewinner auszuzeichnen und zu unterstützen“, erklärt Flughafen-Geschäftsführer Thomas Schnalke. Coronabedingt kann es keine feierliche Preisverleihung geben.

Folgende Vereine wurden ausgezeichnet:
Platz 1: TCS Tennisclub Strümp, 3.000 Euro
Platz 2:  Voltigierzentrum Meerbusch e.V., 2.000 Euro
Platz 3: 1. Baseball- und Softballclub Ratingen Goose-Necks 1986 e.V., 1.000 Euro
Platz 4: Die Ökumenische Hospizgruppe – Angermund, Kaiserswerth, Kalkum, Lohausen, Wittlaer e.V., 500 Euro
Platz 5: DLRG Ortsgruppe Angerland e.V., 500 Euro
Platz 6: Handball Club Düsseldorf, 500 Euro
Platz 7: Prinzengarde der Stadt Ratingen „blau-weiss“ von 1928 e.V., 500 Euro
Platz 8: Bürger-Schützenverein 1925 e.V. Düsseldorf-Rath, 500 Euro
Platz 9: Freundeskreis Trebecafe Düsseldorf e.V., 500 Euro
Platz 10: St.-Sebastiani-Bruderschaft Anno 1433 für Ratingen und Umgegend e.V., 500 Euro
Sonderpreis der Jury, gefördert von AviAlliance, einem Anteilseigner des Flughafens: Düsseldorfer Sportverein 1904 Lierenfeld e.V., 2.000 Euro
Preis für besondere Kreativität: TCS Tennisclub Strümp, 2.000 Euro

Werbung