DRK: Blut spenden ist wichtig

Werbung

Kreis Mettmann. Der DRK-Blutspendedienst West aus Breitscheid ruft eindringlich dazu auf, einmal mehr Blut spenden zu gehen! Die nächsten Termine im Kreis Mettmann sind im Dezember und Januar in Ratingen, Velbert-Langenberg und Monheim-Baumberg.

Wer noch nie Blut gespendet hat, kann es zum ersten Mal tun. Aktive Blutspender vielleicht einmal mehr den Weg zur Blutspende suchen. Es gibt viele Gründe, nicht Blutspenden zu gehen, aber bei fast 12.000 Blutspendeterminen des DRK alleine in Westdeutschland und einem Zeitaufwand von 1 bis 1,5 Stunden, finden sich sicher Weg und Zeit. 

Ein Blutspendetermin findet statt in Monheim am Donnerstag, 3. Januar, von 16 bis 20 Uhr im Bürgerhaus in der Humboldtstraße 8; in Ratingen-Mitte am Donnerstag, 27. Dezember, von 15 bis 19:30 Uhr im Gemeindesaal Haus am Turm, Angerstraße 11, Eingang auch Turmstraße 10, und in Velbert-Langenberg am Freitag, 28. Dezember, von 15 bis 19:30 Uhr in der VHS, Donnerstraße 13.

Blut spenden kann jeder im Alter von 18 bis 76 Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende muss immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe erfahren wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter Telefon 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Informieren Sie sich unabhängig davon im Internet unter www.blutspendedienst-west.de

Werbung