Dritte Neanderland Wanderwoche startet

Werbung

Kreis Mettmann. Die Wetterprognose war alles andere als rosig gewesen – und doch fanden sich trotz erwarteter hundertprozentiger Regenwahrscheinlichkeit am Samstagvormittag, 11. Mai, rund 70 unerschrockene Wanderer zur Auftakttour der Neanderland Wanderwoche am Schloss Garath in Düsseldorf ein. Und sie sollten belohnt werden: Ohne einen Tropfen Regen ging es geführt von Landrat Thomas Hendele vom Schloss aus auf den 8,5 Kilometer langen Rundweg auf dem Neanderland-Steig über Langenfeld und Hilden zurück zum Ausgangspunkt. Bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und kühlen Getränken konnten die Wanderer am Ende im Hof der Garather Forstverwaltung sogar ein paar Sonnenstrahlen genießen.

Die Wanderfreunde freuten sich über eine abwechslungsreiche Wanderung ohne viele Höhenmeter. Auch die Einweihung der neuen Wanderschutzhütte im Landschaftspark Fuhrpark fand großen Anklang. Anlässlich des 70-jährigen Stadtjubiläums im vergangenen Herbst hatte Landrat Thomas Hendele dem Langenfelder Bürgermeister Frank Schneider ein Modell der Hütte überreicht – verbunden mit dem Versprechen, die von den Werkstätten für Behinderte des Kreises entworfene „richtige“ Hütte rechtzeitig zu Beginn der Wandersaison im Frühjahr errichten zu lassen. Pünktlich zum Wanderwochenauftakt war die Hütte fertig und Hendele gab sie jetzt gemeinsam mit Langenfelds stellvertretendem Bürgermeister Dieter Braschoss zur Nutzung frei.

Noch bis zum 19. Mai gibt es zahlreiche Möglichkeiten, während der Neanderland Wanderwoche das Neanderland mit fachkundiger Begleitung und spannenden Geschichten zu Natur, Historie, Gesundheit oder Genuss zu entdecken. „Das Neanderland ist inzwischen über die Grenzen der Region hinaus als grünes Wanderland bekannt“, freut sich Landrat Thomas Hendele. „Es ist bemerkenswert, wie einfach und entspannt man hier vom Trubel des Alltags abschalten kann.“

Foto: Kreis Mettmann

Werbung