Dreharbeiten im Lintorfer Weltladen

Werbung

Lintorf. Kurz vor Weihnachten wurde es spannend im Lintorfer Weltladen: Ein Filmteam der Stadt hatte sich angesagt. Der Weltladen ist ein wichtiger Akteur im Bemühen der Stadt um mehr Nachhaltigkeit. Erstmals zu sehen war der fertige Film dann auf dem Neujahrsempfang des Bürgermeisters unter dem Motto „Gemeinsam für ein nachhaltiges Ratingen“

Auf einem Gipfel der Vereinten Nationen im September 2015 wurde  von allen Mitgliedsstaaten  die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet. Formuliert wurden dabei 17 Kernziele für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei geht es nicht nur um Klima- und Umweltschutz, sondern auch den Kampf gegen Hunger und Armut, für Bildung, Gesundheit, Geschlechtergerechtigkeit und sauberes Trinkwasser und Sanitäranlagen.

Fair Trade gehört zu einem der zentralen Nachhaltigkeitsbereiche. Lange bevor der Nachhaltigkeitsbegriff ins allgemeine Bewusstsein gelangte, handelte der Faire Handel schon ganz im Sinne der 17 Entwicklungsziele, indem er für gerechte Löhne und einen Ressourcen schonenden Lebensstil eintritt.

Der Weltladen im evangelischen Pfarrhaus am Konrad-Adenauer-Platz (neben der Kirche) ist mittwochs von 16 bis 18 Uhr, freitags von 10 bis 12 Uhr und neuerdings auch samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.  

Der Film im Internet

Bärbel Hoffmann aus dem Lintorfer Weltladenteam (Szenenbild aus dem Film)

Werbung