Ratingen. In ihren Veröffentlichungen spricht die Stadtverwaltung immer von Bürgerinnen und Bürgern – fast immer. Im jetzt erschienen Statistischen Jahrbuch 2021 aber lässt sie die ausländischen Bürgerinnen tatsächlich außen vor. Vielleicht diskriminiert die Stadtverwaltung aber auch „nur“ die Ratingerinnen und Ratinger, die nicht so gut rechnen können.

Auf Seite 32 (siehe Foto unten) wird die „ausländische Bevölkerung in Ratingen nach Geschlecht in den Stadtteilen“ aufgeführt: in einer Spalte die Gesamtzahl der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger im jeweiligen, in einer anderen Spalte die Anzahl der ausländischen Männer im Stadtteil.

Tabelle: Statistisches Jahrbuch 2021 der Stadt Ratingen

Natürlich kann jeder die Anzahl der ausländischen Frauen errechnen. Aber es stellt sich schon die Frage, warum nicht noch eine zusätzliche Spalte für die Ausländerinnen gemacht wurde. Platz genug wäre für die zwei Spalten (Anzahl und prozentualer Anteil) gewesen.