Der „changes.Award“ diesmal digital

Werbung

Ratingen. Pünktlich um 9 Uhr ist am Dienstag die Auftaktveranstaltung mit mehr als 100 Teilnehmern zum „changes.Award 2021“ gestartet. Auf die Schüler warteten neben Information rund um den Ablauf des Wettbewerbs und wertvollen Tipps, wie man sich und seine Idee am besten präsentiert, auch der eigentliche Höhepunkt des Tages: das Kennenlernen ihrer persönlichen Coaches. Denn diese begleiten die Teams durch den Wettbewerb und unterstützen sie bei der Erstellung ihres Businessplans.

Also eigentlich alles wie bei jedem Geschäftssplan-Wettbewerb für Schüler der Q1 aus Ratingen, Düsseldorf und Umgebung. Mit einem Unterschied: Alle Beteiligten saßen vor ihren Laptops, Tablets oder Smartphones und nahmen an der virtuellen Veranstaltung teil.

Jetzt starten die Teams in die Projektphase und beginnen mit der Ausarbeitung ihrer Businesspläne. Die nächsten Treffen mit ihren jeweiligen Coaches sind schon geplant – natürlich digital.

Am 15. Juni präsentieren die Teams ihre Businesspläne im Finale. Egal, ob dann noch situationsbedingt digital oder auch persönlich bei Mitsubishi Electric in Ratingen. Die Siegerehrung soll am 20. Juni beim Cromford-Parkfest stattfinden.

Mitmachen lohnt sich

Die Schüler entwickeln im Wettbewerb Fähigkeiten wie Teamwork, Recherche- und Präsentationssicherheit oder strategisches Denken – Eigenschaften, die sich auch auf die schulische Entwicklung der Schüler auswirken.

Darüber hinaus können sich die Teams und die Schulen auf attraktive Preise freuen. Das Gewinnerteam reist mit seinem betreuenden Lehrer in die japanische Hauptstadt Tokio. Die Schule erhält 1500 Euro. Die Schüler der Mannschaften auf dem zweiten und dritten Platz dürfen sich jeweils über ein Technik-Gutschein über 1000 oder 500 Euro freuen. Die Schulen erhalten 1000 oder 500 Euro.

Alle Information rund um den changes.Award auf www.changes-award.de.

Werbung