DEL und DEG setzen auf soziale Medien

Werbung

Düsseldorf. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) geht in der Social-Media-Kommunikation neue, innovative Wege – und die DEG ist mit dabei. Ab sofort können alle Eishockey-Fans per App gleich mehreren Spielern aus der DEL folgen. Gerade in Zeiten der Corona-Krise stellt sich die Herausforderung, die Verbundenheit zwischen Fans, Teams und Spielern aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Die Clubs der DEL ergänzen deshalb ihre digitalen Plattformen um einen neuartigen Kanal und kooperieren als erste deutsche Profiliga mit der Social-Media-App Vibadou. Über diese Content-Plattform ist es erstmals möglich, dass Follower quasi Teil einer Gruppe von Spielern werden und Storys wirklich als Team erzählt werden, nicht allein über die individuellen Kanäle der Athleten.

In der „DEL Players Corner“ finden die Anhänger ab sofort Tipps, Tricks sowie exklusiven Inhalte von insgesamt acht Spielern: Konrad Abeltshauser, Maxi Kastner (beide EHC Red Bull München), Moritz Müller (Kölner Haie), Dennis Endras (Adler Mannheim), Charlie Jahnke, Marco Nowak (beide DEG), Ryan McKiernan und Mathias Niederberger (beide Eisbären Berlin) sind zum Start dabei.

Zudem wird „Moderator“ Patrick Köppchen als ehemaliger Spieler die eine oder andere „Challenge“ innerhalb der Gruppe ausrufen. „Das Konzept der App ist innovativ und überzeugend. Ich bin sehr gespannt, wie die Fans diesen neuartigen Content annehmen. Wir innerhalb der Gruppe hatten auf jeden Fall schon jede Menge Spaß in der Vorbereitungszeit“, sagt Köppchen.

Wie geht es für Fans los mit „DEL Players Corner“?
Ganz einfach: Vibadou im App- oder PlayStore herunterladen, der Gruppe „DEL Players Corner“ folgen – und ab sofort die Team-Story der DEL-Stars verfolgen.

Foto: privat

Werbung