DEG: Saisonaus für Zanetti und Johannesen

Werbung

Düsseldorf. Bittere Nachrichten für die Düsseldorfer EG: Die Verteidiger Marc Zanetti und Johannes Johannesen werden in dieser Saison verletzungsbedingt nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Bei Marc Zanetti ist eine schwere Thrombose im linken Unterschenkel diagnostiziert worden. Erste Beschwerden waren im Laufe des Spiels gegen die Grizzlys Wolfsburg aufgetreten. Bei eingehenden Untersuchungen am folgenden Tag ist dann die Thrombose festgestellt worden. Teamarzt Ulf Blecker: „Marc hatte während und nach dem Spiel Schmerzen und Probleme mit der Wade. Zunächst dachten wir, er hätte dort einen Schuss abbekommen.“ Erst bei einer Gefäßdarstellung am nächsten Tag wurde die schwere Thrombose festgestellt. Wenn sich der Thrombus während des Spiels gelöst hätte, wäre es für ihn sehr gefährlich geworden. Er muss jetzt starke Blutverdünnungsmedikamente nehmen und wird dadurch mehrere Monate ausfallen. Die Saison ist für ihn auf jeden Fall beendet.

Auch Johannes Johannesen wird in dieser Spielzeit nicht mehr für die DEG auflaufen. Der Norweger wird am Freitag am Meniskus operiert. Blecker: „Wir wollten seine Knieverletzung eigentlich ohne Operation behandeln. Die neuesten Untersuchungen haben aber gezeigt, dass ein Eingriff leider doch notwendig ist. Auch hier gehen wir von vielen Wochen Zwangspause aus.“

Werbung