DEG: Heute Abend gegen München

Werbung

Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG hat sich dank eines überzeugenden 3:0-Sieges am vergangenen Montag gegen die Krefeld Pinguine für das Halbfinale im MagentaSport Cup qualifiziert. Dort wartet am Freitagabend, 11. Dezember, 19.30 Uhr, der EHC Red Bull München.

Der Club aus dem Süden gehört ohne Zweifel zu den Favoriten des Turniers. Im Gegensatz zur DEG, sind die Münchener bereits im August ins Mannschaftstraining eingestiegen und haben dementsprechend einen Vorsprung in der Vorbereitung. Das zeigte sich auch in den bisherigen Partien des Vorbereitungsturniers. Vier von fünf Spielen gewannen die Bayern, darunter zweimal gegen die Adler Mannheim, und wurden souverän Erster in der Gruppe B.

Neben Matt Carey, Alexander Karachun und Victor Svensson, wird auch Nicholas B. Jensen definitiv ausfallen. Der Däne verletzte sich in der vergangenen Partie am Unterkörper und fällt vorerst aus. Mathias From, der zuletzt als Vorsichtsmaßnahme geschont wurde, kann hingegen wieder ins Geschehen eingreifen. Auch Alexander Dersch ist aus Dresden zurück und wird mit Nachwuchsspieler Jan Wrede den DEG-Kader komplettieren.

Headcoach Harold Kreis: „Die erfolgreiche Spielweise von München hat sich in den vergangenen Jahren nicht geändert. Sie checken sehr druckvoll vor und lassen dich nicht zur Ruhe kommen. Es ist immer ein Gegner in der Nähe. Wir müssen die Scheibe also gut schützen, tief spielen und einfach diese entstehenden Laufduelle gewinnen. Gegen Krefeld haben wir in der offensiven Zone schon gut agiert, daran wollen wir anknüpfen.“

Foto: DEG

Werbung