DBG: Schüler entdecken Technik im Angerbad

Werbung

Ratingen. Während ihres schuleigenen „Health Care Days“ tauchten die Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DGB) in die Ratinger Schwimmbadtechnik ab. Im Freibad Angerbad führte Techniker Sascha Wolf die jahrgangsübergreifende Schülergruppe an einen Ort, den sonst kein Badegast zu sehen bekommt: Die Wasseraufbereitung der Schwimmbecken.

Die Jugendlichen entdeckten die technischen Anlagen zur Wasseraufbereitung wie den Wasserspeicher, die Pumpen und Filter. „Interessant für die Schüler waren vor allem der Wasserkreislauf und unsere Hygienemaßnahmen“, sagt Sascha Wolf. „Im Herz des Bades haben wir den Jugendlichen gezeigt, wie wir das Badewasser permanent überwachen, damit seine hervorragende Qualität selbst an den heißesten und besucherstärksten Tagen garantiert ist.“

Die Führung durch das Angerbad war eines von 50 verschiedenen Angeboten, die während des zweiten „Health Care Days“ am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium angeboten wurden. Eltern, Lehrer und Schüler hatten den Aktionstag 2016 ins Leben gerufen, um die Gymnasiasten für die Themen Gesundheit, Sicherheit und Sport zu sensibilisieren. Die Ratinger Bäder sind mit ihrer Technikführung bereits zum zweiten Mal lokaler Partner der Schul-Aktion.

„Wir freuen uns, dass wir zu einer gelungenen Zweitauflage des Health Care Days beitragen konnten“, sagt Bäder-Chef Marcus Haider. „Für uns ist der Aktionstag natürlich auch eine schöne Gelegenheit unsere Arbeit sichtbar zu machen. Viele der Schüler sind regelmäßig in unseren Bädern zu Besuch, aber die wenigsten wissen, was eigentlich hinter den Kulissen passiert.“

Den Weg zum Angerbad legte die Schülergruppe mit dem Fahrrad zurück. Die ADFC-Ortsgruppe Ratingen hatte die gemeinsame Radtour organisiert.

Foto: Stadtwerke Ratingen

Werbung