Corona: Zwei weitere Todesfälle im Kreis

Werbung

Kreis Mettmann. An Karfreitag muss der Kreis Mettmann zwei Todesfälle vermelden: Ein Erkrankter aus Hilden und ein Erkrankter aus Mettmann haben die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 24 Corona-Tote. Inzwischen sind 344 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen.

Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für Karfreitag 437 (425) Erkrankte und 131 (165) Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 27, in Haan 9, in Heiligenhaus 16, in Hilden 48, in Langenfeld 67, in Mettmann 57, in Monheim 33, in Ratingen 85 (75), in Velbert 62 und in Wülfrath 33.

Foto: Pixabay

Werbung