Corona: Zahlen sinken weiter minimal

Werbung

Kreis Mettmann. Am Samstag verzeichnet der Kreis Mettmann zwei weitere Todesfälle: Eine Langenfelderin (91 Jahre) und ein Wülfrather (87 Jahre) haben die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 47 Corona-Tote. 552 Personen gelten inzwischen als genesen.

Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Samstag 365 (367) Erkrankte und 101 (110) Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 17, in Haan 10, in Heiligenhaus 16, in Hilden 38, in Langenfeld 40, in Mettmann 62, in Monheim 19, in Ratingen 56 (50), in Velbert 79 und in Wülfrath 28.

Foto: Pixabay

Werbung